Grafik Info-Center Behindertensport in Deutschland

Internationale Dachverbände

Behindertensport-Organisationen

Am besten läßt sich die Welt des Behindertensports durch ihre Unterschiedlichkeit und Vielfältigkeit kennzeichnen. Die Unterschiedlichkeit betrifft dabei die verschiedenen Sportveranstaltungen und Sportmöglichkeiten genauso wie die unterschiedlichen unabhängigen Organisationen, die diese Sportmöglichkeiten anbieten. Während der allgemeine Sport durch individuelle Sportverbände organisiert wird, die wiederum vom Internationalen Olympischen Komitee auf höchster Ebene repräsentiert werden, wird der Sport für Athleten mit Behinderungen sowohl von sportartspezifischen Organisationen als auch von behinderungsspezifischen und von behindertensportspezifischen Organisationen sowie von allgemeinen Sportverbänden organisiert. Die Darstellung der verschiedenen beteiligten Organisationen mit ihren Verbindungen und Strukturen beginnt auf internationaler Ebene mit dem Internationalen Paralympischen Komitee und den internationalen Organisationen des Sports für Menschen mit Behinderungen (IOSD).

Internationale Behindertensport-Organisationen

Die detaillierten Angaben zu diesen Organisationen sind in englischer Sprache widergegeben, da die Ausführungen zur Geschichte, zum Auftrag und den anderen aufgeführten Fragen im Original aus dem Englischen stammen und somit eine Übersetzung zwar einen Eindruck vermitteln kann, jedoch zugleich eine Verfälschung der originalen Selbstdarstellung wäre. Aus diesem Grunde wurde an dieser Stelle auf die deutsche Darstellung verzichtet.

International Paralympic Committee (IPC)
The International Paralympic Committee (IPC) is the global governing body of the Paralympic Movement. The IPC organizes the Summer and Winter Paralympic Games, and serves as the International Federation for nine sports, for which it supervises and co-ordinates the World Championships and other competitions. The IPC is committed to enabling Paralympic athletes to achieve sporting excellence and to developing sport opportunities for all persons with a disability from the beginner to elite level. In addition, the IPC aims to promote the Paralympic values, which include courage, determination, inspiration and equality.

Founded on 22 September 1989, the IPC is an international non-profit organization formed and run by 162 National Paralympic Committees (NPCs) from five regions and four disability specific international sports federations (IOSDs). The IPC Headquarters and its management team are located in Bonn, Germany.

Organisationsstruktur des Internationalen Paralympischen Komitees

Als Gründungsmitglieder des IPC sind die internationalen Dachorganisationen des Sports für Menschen mit Behinderungen direkt im Exekutivkomitee vertreten und unterstützen das IPC als das zuständige Organ für die Organisation der Winter- und Sommerspiele nach Kräften. Der Sport für Menschen mit Behinderungen erfordert eine starke und einheitliche Stimme an der Spitze. Um dies zu gewährleisten, wurde das IPC gegründet.
Gleichwohl erkennt das IPC die Bedeutung der anderen internationalen Organisationen des Sports für Menschen mit Behinderungen für die Entwicklung des Sports an und hat die Sportentwicklung als vornehmliche Aufgabe dieser Organisationen und ihrer weiteren Organe formell anerkannt. Zusammenfassend sei gesagt, dass das IPC für die Paralympischen Spiele, für Weltspiele von verschiedenartig Behinderten und für regionale Meisterschaften des IPC verantwortlich ist und dass die anderen internationalen Organisationen des Sports für Menschen mit Behinderungen ihre eigenen Weltmeisterschaften, ihre Spiele und die Sportentwicklung verantwortlich gestalten.

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) ist der internationale Dachverband der Paralympischen Bewegung. Das IPC organisiert die Paralympischen Sommer- und Winterspiele und agiert ebenso als internationaler Verband für zehn Sportarten, für die es Weltmeisterschaften und andere Wettkämpfe überwacht und koordiniert. Das IPC ist bestrebt Paralympischen Athleten die besten Möglichkeiten zur sportlichen Entfaltung zu geben und unterstützt die Entwicklung von Sportmöglichkeiten für Menschen mit einer Behinderung in der ganzen Welt, sowohl auf Anfänger- als auch auf Leistungssportniveau. Zusätzlich wirbt das IPC für die Paralympischen Werte, wie Mut, Entschlossenheit, Inspiration und Gleichheit.

Die vier vom IPC anerkannten internationalen Organisationen des Behindertensports (IOSD) sind:

CP-ISRA Cerebral Palsy International Sport and Recreation Association

IBSA International Blind Sport Association

INAS International Federation For Athletes With Intellectual Impairments

International Wheelchair & Amputee Sports Federation


Weitere weltweit agierende Sportorganisationen für Menschen mit Behinderung sind:

ICSD International Committee of Sports for the Deaf (CISS)
(Internationales Komitee des Gehörlosensports)

Special Olympics
(Internationaler Sportverband für Menschen mit geistiger Behinderung)


Die Mitgliedsländer sind in sehr unterschiedlicher Weise in diesen Dachorganisationen vertreten. Das bedeutet, dass nicht in jedem Falle die IPC-Mitgliedsorganisation ebenfalls der Ländervertreter in den Verbänden von IOSD ist. Lediglich vier der IPC-Mitgliedsorganisationen sind zugleich Mitglieder in allen genannten Dachverbänden. In vielen Fällen sind spezifische nationale Behindertenorganisationen als Vertreter ihres Landes in den entsprechenden Dachverbänden organisiert. Häufig sind die nationalen Organisationen, die mit CISS und INAS zusammenarbeiten, unabhängig von der jeweiligen IPC-Mitgliedsorganisation.